Sonntag, 27. Mai 2012

Erdbeer-Rhabarber-Marmelade

Ich habe 26 Jahres meines Lebens gebraucht um festzustellen, das Marmeladenherstellung wesentlich einfacher ist als Pudding zu kochen. Seitdem habe ich mich schon an Erdbeer-Vanille-, Mirabellen-Limette- und sogar Kartoffel-Marmelade versucht...

Als uns neulich 10 Stangen Riesen-Rhabarber und Erdbeeren aus dem eigenen Garten übergeben wurden, kam mir dieses Rezept gerade recht...


Erdbeer-Rhabarber-Marmelade
(Rezept aus der DM-Zeitschrift, Mai 2012)















Zutaten:
1kg junger rosa Rhabarber (geschält etwa 800g)
250g Erdbeeren
1kg Orangen
10g frischer Ingwer, geschält und fein geschnitten
1 Tüte Vanillezucker (oder eine ausgekratzte Vanilleschote)
1 Paket (500g) Gelierzucker 3:1


Zubereitung:
Rhabarber waschen und in 1cm breite Stücke schneiden. Erdbeeren waschen, putzen und vierteln. Anschließend Orangen auspressen. Die Saftmenge sollte etwas bei 450 ml liegen. Orangensaft, Ingwer, Vanillezucker und Gelierzucker mit Erdbeeren und Rhabarber mischen. Alles aufkochen und etwa 30 Minuten lang leicht köcheln lassen. Dann Gelierprobe machen. Die Konsistenz sollte fest sein, ansonsten noch etwas länger köcheln lassen. Marmelade anschließend sofort randvoll in 5-6 (abgekochte) Marmeladegläser füllen, fest zuschrauben und auf den Kopf stellen, bis die Marmelade vollständig erkaltet ist. Sie ist nun etwa zwei Jahre haltbar.

Löffel abschlecken nicht vergessen ;)

Zum Anhübschen aus Stoffresten mit der Zackenschere Quadrate zuschneiden und mit Gummiband auf den Marmeladendeckeln befestigen. Fertig ist ein schönes und leckeres Mitbringsel!

Habt Ihr ein Rhabarber-Lieblingsrezept? Immer her damit...

Liebe Grüße,
Steffi

Kommentare:

  1. Hallo Steffi,

    ich habe in letzter Zeit auch mehrfach Rhabarber verarbeitet... die Marmelade steht für diese Woche auf dem Plan. Aber das hier gabs schon:

    http://naeheule-kathleen.blogspot.de/2012/05/komisches-gemuse-mit-obstcharakter.html

    dann das:

    http://naeheule-kathleen.blogspot.de/2012/05/rhabarber-sirup-muttertagsblumchen.html

    -> der Sirup is super lecker und den genieße ich bei den heißen Temperaturen

    und das hier, auch sehr lecker!!!

    http://naeheule-kathleen.blogspot.de/2012/05/und-noch-mal-rhabarber.html

    LG von nebenan.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Kathleen,

    Mhmmm, Danke das klingt alles sehr lecker. Ich hab heute noch Rhabarberkuchen und Rhabarber-Crumble (nach einem Rezept von Frau Liebe) gemacht. Jetzt isser alle und ich würd so gern deine Rezepte ausprobieren :(

    Liebste Grüße,
    Steffi

    PS: Ich hab dich nicht vergessen und schreib dir morgen ;)

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Bitte wundert Euch nicht, wenn sie nicht sofort erscheinen, ich muss sie erst freischalten...
Anonyme Kommentare habe ich auch abgeschaltet, da ich extreme SPAM-Probleme hatte...

Liebe Grüße,
Steffi