Mittwoch, 18. Juni 2014

MMM (26): Wickelkleid

Einer meiner liebsten Schnitte dieses Jahr ist wohl der Raglanschnitt aus der Ottobre 5/2013. Ich habe  bereits ein Shirt, zwei Kleider (Nr. 1) und dieses Wickelkleid danach genäht...und immer mit kleinen Änderungen schwangerschaftstauglich gemacht. Eine schöne Streifenvariante vom Originalschnitt hat Mond schon einmal gezeigt. 

Hihi die Fotos sind schon etwas älter...ich trage es heute ebenso nur mit noch mehr Bauch. Endspurt ;)




Schnitt: Ottobre 5/2013, Mod. 17, verändert
Stoff: Viscosejersey, Alfatex Erfurt
Kosten: 20 Euro
Fertigungsdauer: puh in Etappen und mit viel Gefluche...15h?
Schwierigkeitsgrad: fortgeschrittener Anfänger
nochmal?: später vielleicht

Änderungen:

Beim ursprünglichen Schnitt verlaufen die Bindebänder in der Taille, die ist bei mir momentan nicht vorhanden ;) also habe ich...

- das Oberteil unter der Brust geteilt, Korrektur der Ausschnittlinie
- Bindebänder höher gesetzt und um 1 m verlängert ( es ist mir ein Rätsel wie das mit der Ursprungslänge gut aussehen soll)
- den vorderen Rockteil mit 16 cm Mehrweite versehen und eingekräuselt
- am Saum verlängert
- einen zusätzlichen Druckknopf zur Befestigung des vorderen Wickelteils an der Seite angebracht
- den Ausschnitt nicht eingefasst sondern ganz normal mit Bündchen versehen
- das weiße, was hervorblitzt ist kein Shirt sondern ein separater Einsatz, der sich an der Unterwäsche festklippen lässt...sehr praktisch

Fazit: 

Der Schnitt ist wirklich schön und trägt sich sehr angenehm. Allerdings habe ich beim Nähen oft geflucht -Säumen mit und ohne Einlage war geradezu unmöglich (trotz Vlieseline, G785 *grr, mein Todfeind*, auch schön: Küchenpapier wieder aus der Naht puhlen ;), das lag aber am fluschigsten aller Viskosejerseys, den ich mir zielsicher ausgewählt hatte und am nicht verstellbaren Nähfußdruck meiner Maschine. 

Ein Kleid mit ein paar Macken also und Liebe auf den zweiten Blick. 

Einzig bei Fahrradfahren ist es etwas unpraktisch...da verknote ich inzwischen immer die Vorderteile oder nähe irgendwann auch am Saum noch einen Druckknopf an. 

Weitere Wiederholungstäter, Wickelkleider und Unikate heute auf dem MeMadeBlog

Liebe Grüße,
Steffi


Kommentare:

  1. ... ganz Fadenspiel. Sehr hübsch, Madame, mit feiner Kugel. Am Saum wäre ich gescheitert. Die Cover hab ich noch nicht auf Flutschijersey getestet, könnte aber die Rettung sein...? Kommst Du mal vorbei... :-) Tel. ist geladen: falls Du also heute abend noch Kraft und Muße hast, gern :-). liebsten Gruß, Marja

    AntwortenLöschen
  2. Das Kleid sieht toll aus!
    Ich liebe den Schnitt auch sehr.
    Und dein Gefluche hat sich gelohnt. :)

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Der Schnitt steht seit letztem Herbst auf meiner Liste - ich habe immer gezögert, weil ich Bedenken habe, dass so ein Wickelkleid irgendwie nach Bademantel aussieht ;-) Bei Dir ist das aber ÜBERHAUPT NICHT der Fall, Dein Kleid gefällt mir sehr, auch die Farbe ist wirklich toll! Werd mir das also nochmal überlegen :-)
    Liebe Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe diesen Schnitt auch schon seit längerem hier liegen. Dein wunderschönes Kleid hat mich wieder daran erinnert. Und wie Du uns gezeigt hast, ist es ein sehr vielseitig ein zu setzendes Kleid.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen

Ihr Lieben, ich freue mich sehr über Eure Kommentare. Bitte wundert Euch nicht, wenn sie nicht sofort erscheinen, ich muss sie erst freischalten...
Anonyme Kommentare habe ich auch abgeschaltet, da ich extreme SPAM-Probleme hatte...

Liebe Grüße,
Steffi